Unfallanalyse Berlin

Unfallanalyse Berlin Unfallrekonstruktion

zwei Sachverständigenbüros für Berlin / Brandenburg

Die Unfallrekonstruktion nach einem Unfall ist schafft Klarheit über die Unfallursache

Nach einem Verkehrsunfall herrscht zunächst Durcheinander und Aufregung: zerbrochene und abgerissene Autoteile liegen auf der Straße, die Unfallfahrzeuge sind kaputt und nicht mehr fahrtüchtig, der Verkehr stockt, und es besteht eine Gefahrenstelle für andere Verkehrsteilnehmer. Die Unfallbeteiligten sichern im besten Fall direkt die Unfallstelle ab, helfen – sofern es welche gibt –Verletzten, und rufen die Polizei und Rettungskräfte.

Dann dreht sich meist alles nur noch um eine Frage: Wer war eigentlich schuld an dem Unfall? Wie konnte dieser Unfall entstehen?

Manche Zeugen als auch Unfallbeteiligte haben schnell eine Meinung, wie der Unfall geschah. Doch liegen sie damit richtig?

Die Beteiligten beschreiben häufig einen unterschiedlichen Unfallhergang. Niemand gibt gerne eigene Fehler zu, insbesondere nicht gegenüber Fremden. Bei einem Schadensersatzprozess (der oft auf dem Unfall folgt) ist das auch nicht ratsam, denn wer einmal einen Fehler eingesteht – ob berechtigt oder nicht – kommt von dieser Behauptung nicht mehr so schnell weg. Und auch Zeugen machen oft widersprüchliche Angaben zu einem Unfall. Manchmal können sie zudem nicht viel zur Aufklärung beitragen, weil sie nur die Kollision gehört, aber nichts gesehen haben (Knallzeugen).

EINE UNFALLREKONSTRUKTION – BRINGT DIE LÖSUNG

Aber wer beurteilt nun, wie sich ein Unfall tatsächlich abgespielt hat? Bei mehr als 2,5 Millionen Unfällen pro Jahr in Deutschland besteht ein reges Interesse daran, zuverlässige Aussagen zu dieser Frage zu bekommen. Und weil dahinter rechtlich und wirtschaftlich bedeutsame Fragen stehen, hat sich schon seit langem ein Markt für die Klärung solcher Fragen etabliert. Es gibt einen kompletten Wirtschaftszweig, der sich mit Unfallanalyse und Unfallrekonstruktion befasst.

Eine Unfallrekonstruktion beschäftigt sich mit dem Unfallhergang eines Verkehrsunfalles, hingehen die Unfallanalyse mehrere Unfälle betrachtet und wie der Name schon sagt analysiert.

 

Richter können die Frage nicht immer allein beantworten. In Zivilprozessen, bei den Tatsachen strittig sind, kommen deshalb häufig Sachverständige für Straßenverkehrsunfälle zum Einsatz. Die können entweder von den beiden Parteien beauftragt oder vom Gericht bestellt werden. Es gibt Sachverständige für kalkulatorische Gutachten, diese erstellen Unfallgutachten. Eine Unfallrekonstruktion gehört nicht in das Aufgabengebiet von Sachverständigen für Unfallgutachten. Die Unfallanalyse und Unfallrekonstruktion ist ein eigenes Fachgebiet.

Der Sachverständige berücksichtigt bei seiner Einschätzung verschiedenste Spuren, Daten und Informationen. Von großer Bedeutung sind dabei unter anderem:

  • Schäden an den Fahrzeugen
  • Positionen der Personen und Fahrzeuge
  • Spuren an Fahrzeugen, Bauwerken und auf der Fahrbahn

Mithilfe dieser Anknüpfungstatsachen können Experten unter anderem Aussagen zum Aufprallpunkt, der gefahrenen Geschwindigkeit der involvierten Fahrzeuge und deren Bewegungsrichtung treffen.

Ebenso kommen spezielle Computerprogramme zum Einsatz, die mithilfe der Fotos und zusätzlicher Informationen komplexe Berechnungen anstellen. Durch diese lassen sich die Ausgangspunkte der verschiedenen Kfz bestimmen.

Zusätzlich dazu ist am Computer mithilfe von 3D-Modellen eine anschauliche Unfallrekonstruktion möglich. Dabei können die Parameter – wie etwa das Tempo – variiert werden. So lässt sich herausfinden, ob bei einer geringeren Geschwindigkeit der Zusammenstoß ausgeblieben wäre. Diese Einschätzung ist vor allem in Bezug auf die Schuldfrage und mögliche Ansprüche auf Schadensersatz relevant.

Rufen Sie gerade bei schweren Unfällen sofort einen Sachverständigen, welcher eine Unfallrekonstruktion anfertigt. Die Polizeibeamten haben oftmals nicht die Zeit, eine solche komplexe Analyse durchzuführen, da die Beamten noch weitere Aufgaben im Rahmen eines Unfalls zu erledigen haben. Die Unfallrekonstruktion kann gerade bei Gerichtsverhandlungen und Streitigkeiten mit den Versicherungen wichtig sein.

Wie sieht ein Unfallrekonstruktionsgutachten aus?

Der Aufbau eines Unfallrekonstruktionsgutachtens lässt sich nicht pauschalisieren, da es immer auf den einzelnen Unfall ankommt und jedes Gutachten individuell angefertigt wird. Darüber hinaus hängen der Umfang und die Qualität des Gutachtens auch von den gesicherten Beweisen ab.

Wurde die Unfallstelle bereits gereinigt, können Sachverständige unter Umständen Probleme haben, ein einwandfreies Gutachten zu erstellen. Deshalb sollten die Beteiligten auch bei kleinen Kollisionen, bei denen nur ein Blechschaden entstanden ist, sicherheitshalber Fotos anfertigen. Denn in einem solchen Fall ist es nicht gesetzlich vorgeschrieben, die Polizei zu verständigen. Sollten sich die Versicherungen aber nicht bei der Übernahme der Kosten einigen können, kann aber auch im Nachhinein noch eine Unfallrekonstruktion nötig sein.

Verschiedene Punkte finden sich allerdings in fast jedem Unfallgutachten. So beschäftigt sich jeder Sachverständige mit den Unfallörtlichkeiten und den Fahrzeugbeschädigungen. Alle Details werden im Gutachten verschriftlicht. An dieser Stelle wird im Gutachten von „Anknüpfungstatsachen“ gesprochen.

Zum Schluss geht der Sachverständige auf die Vermeidbarkeit des Unfalls ein und zieht vor allem die Geschwindigkeiten heran. Dieses Kapitel dürfte für alle Beteiligten das entscheidende sein.

Darüber hinaus werden durch ein Programm ein wahrscheinlicher und der tatsächliche Kollisionspunkt errechnet. Eine Weg-Zeit-Analyse hilft dabei, die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu bestimmen.

Wer war zu schnell?

Eine Unfallrekonstruktion soll auf solche Fragen die Antworten geben. Dazu bedient sich die Unfallrekonstruktion nicht nur der Analyse aufgrund eines Stoßmodelles. Die Unfallrekonstruktion ist ein Bestandteil eines verkehrsanalytischen Gutachtens, welches meist durch unterschiedliche Fragestellungen der streitenden Parteien mit Vermeidbarkeitsbetrachtungen und Plausibilitätsprüfungen sich eingehend beschäftigt. Mit einem verkehrsanalytischen Gutachten werden juristische Fragestellungen beantwortet und erläutert, damit das Gericht die Schuldfrage in einem zivilen als auch strafrechtlichen Prozess juristisch erläutern kann.

Strafrechtliche und zivilrechtliche verkehrsanalytische Gutachten unterscheiden sich. Das strafrechtliche verkehrsanalytische Gutachten wird zum Vorteil des Beschuldigten erstellt. Unter anderem werden hier die Erkennungs- und Reaktionspunkte vorteilhaft für den Beschuldigten auslegt.

  • Unfallanalyse mit PC-Crash

    Unfallanalyse

    Wir erstellen technische Gutachten und Unfallanalysen zu verschiedenen Verkehrsunfällen. In der Unfallanalyse werten wir Unfallspuren aus, untersuchen die Fahrzeugschäden und ziehen daraus Schlussfolgerungen über den Schadenshergang. Wir erarbeiten in Berlin und Brandenburg verschiedene Unfallrekonstruktionen und erstellen eine Unfallanalyse.